Menü
Neuigkeiten GuKPS St. Pölten

Ausbildung geschafft! Start in das Berufsleben

ST. PÖLTEN – Am 2. März 2018 konnten insgesamt 59 Absolventinnen und Absolventen der Sonderausbildung Intensivpflege, Kinder- u. Jugendlichenpflege sowie der Weiterbildung Basales und mittleres Pflegemanagement ihre Ausbildungszertifikate entgegennehmen.

Bildtext (Foto 1): Sonderausbildung Intensivpflege 1. Reihe (v.l.n.r.): Kaufmännischer Direktor Mag. Dr. Bernhard Kadlec, LAbg. Erich Königsberger, LAbg. Doris Schmidl, Hon. Prof. (FH) Christa Stelzmüller, MAS, Daniela Heneis, BSc, Manuel Kaider, BSc, Barbara Schlaghuber, Barbara Schneider, LR Ludwig Schleritzko, Martin Rauscher, LR Franz Schnabl, Andreas Daxböck, Bernadette Weiss, Pflegedirektorin PhDr. Michaela Gansch, MSc, Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Gamsjäger, MSc 2. Reihe (v.l.n.r.): GR Florian Krumböck, BA, Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras, Claudia Ulbing, Maria Moser, Sandra Baier, Maria Putz, Philipp Kerschbaum, Julia Jungwirth, Simon Dominik Höllebauer, Eva Maria Wagner, Daniela Frey, Rene Havelka, Andreas Brauner, Carina Gruber, Markus Korntheuer, Anna Berghold-Sissolak, Oliver Loiskandl, BSc, MSc, Sandra Stallecker-Stangl, Claudia Schmidt, Romana Köck, Michael Leonhard Meier MEDIENKONTAKT DI (FH) Thomas Wallner MA Öffentlichkeitsarbeit Universitätsklinikum St. Pölten Tel.: +43 (0) 2742 9004 10030 E-Mail: presse@stpoelten.lknoe.at

Bildtext (Foto 2): Sonderausbildung Kinder- und Jugendlichenpflege 1. Reihe (v.l.n.r.): LAbg. Erich Königsberger, LAbg. Doris Schmidl, Hon. Prof. (FH) Christa Stelzmüller, MAS, Michaela Gattinger, BSc, Christina Grolly, Bianca Jokesch, LR Ludwig Schleritzko, Lisa Heindl, Julia Haas, Maria Moser, LR Franz Schnabl, Pflegedirektorin PhDr. Michaela Gansch, MSc, Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Gamsjäger, MSc, Kaufmännischer Direktor Mag. Dr. Bernhard Kadlec 2. Reihe (v.l.n.r.): GR Florian Krumböck, BA, Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras, Tsepak Tenzin, Martina Christina Hytha, Michaela Pollhammer, Kathrin Edelbauer, Kathrin Mörth, Claudia Guln, Chiara Allram, Doris Winkler, BA, Bianca Haßlinger, Daniela Steininger, Katharina Handler, Martina Bischof-Baumann, Tanja Murhammer, Nina Tanja Pramer

Bildtext (Foto 3): Weiterbildung Basales und mittleres Pflegemanagement 1. Reihe (v.l.n.r.): LAbg. Erich Königsberger, Hon. Prof. (FH) Christa Stelzmüller, MAS, LAbg. Doris Schmidl, Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras, LR Ludwig Schleritzko, Petra Schnettgen, BScN, LR Franz Schnabl, Ulrike Marian, Andrea Hrebejk, Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Gamsjäger, MSc, Kaufmännischer Direktor Mag. Dr. Bernhard Kadlec 2. Reihe (v.l.n.r.): GR Florian Krumböck, BA, Thomas Bollenberger, Manuela Supantschitz, Barbara Werner, Doris Fidi, Thomas Hagmann, Brigitte Bichler, Thomas Summerer, Maria Maurer, Andrea Prisching, Ilona Bergmann, Marion Voglauer, Brigitte Jetzinger, Monika Wiebogen, Imola Bene, Regina Gaugg, Pflegedirektorin PhDr. Michaela Gansch, MSc

Pflegeberufe haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert und erfordern Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe. An der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Pölten werden die Absolventinnen und Absolventen bestmöglich auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet. Gute Ausbildung ist eine Voraussetzung, um pflegerische Leistungen auf hohem Niveau erbringen zu können.

Die spezielle Zusatzausbildung in der Intensivpflege ist ein Aufbaulehrgang, welcher erst nach positiv absolvierter Basisausbildung in der Intensivpflege, Anästhesiepflege und Pflege bei Nierenersatztherapie absolviert werden kann.

Kinder und Jugendliche erfordern eine auf ihre Entwicklung individuell abgestimmte professionelle Pflege, um auf die körperlichen, seelischen und entwicklungsbedingten Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen optimal einzugehen. Dieses Wissen über Pflege, Diagnose und Therapie von pädiatrischen Erkrankungen in allen Altersstufen wird in der Sonderausbildung für Kinder- und Jugendlichenpflege vermittelt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Weiterbildung Basales und mittleres Pflegemanagement wurden umfassend an das vielfältige Themenfeld des Pflegemanagements herangeführt. Sowohl die Lehrkräfte der Krankenpflegeschule als  auch  

Expertinnen und Experten aus der Praxis des Managements waren Referentinnen und Referenten dieses Lehrganges. Wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten, verbunden mit hoher sozialer Kompetenz und Reflexionsfähigkeit, sowie der Einsatz von passenden Führungsinstrumenten sind Schwerpunkte der Ausbildungszielsetzung.

Die Festrede und feierliche Übergabe der Dekrete fand durch Landesrat Ludwig Schleritzko, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, mit zahlreichen Ehrengästen im Festsaal des Universitätsklinikums St. Pöltens statt.