Menü
Neuigkeiten Allgemein GuKPS Baden

Gleich drei Abschlussfeiern der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflegeschule Baden

BADEN. Bei der festlichen Abschlussfeier nahmen die Absolventinnen und Absolventen der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Baden ihre wohlverdienten Diplome und Abschlusszeugnisse entgegen. In Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gratulierte der Abgeordnete zum NÖ Landtag Bgm. Christoph Kainz im feierlichen Rahmen den diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pflegern, den Pflegeassistenten sowie den Absolventen der Sonderausbildung in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege.

Pflegeassistenz: Janine Baumann, Lucia Teodora Chirita, Regina Drach, Robert Figl, Tanja Fübi, Nina Girsch, Tanja Glatzel, Jessico Ilagan, Sabine Kaden, Alma Kamberovic, Daniela Pinter, Sabine Posch, Tatjana Schöbl, Bernd Markus Stieninger, Ali Reza Zarei

Sonderausbildung Psychiatrie: Barbara Breuer, Astrid Ilse Elisabeth Feil, Laura Höbaus, Matthias Imber, Cornelia Kiss, Karina Kleinrath, Peter Rauchbauer, Harald Schmidt, Tanja Schranz, Stefanie Spörer, Sabine Stasny

Diplomlehrgang: Verena Blaziczek, Sebastian Brunner, Ines Draganitsch, Philipp Gerhard Ebner, Tanja Hidanovic, Philipp Alexander Kurzweil, Martin Panholzer, Simone Andrea Primus, Victoria Schubert, Sabrina Spasojevic, Wolfgang Stöckelmayer

"Wir freuen uns, dass wir den engagierten Absolventinnen und Absolventen ihr theoretisches und praktisches Wissen auf hohem Niveau für den zukünftigen Beruf vermitteln konnten. Ich gratuliere zu den positiven Abschlussprüfungen und wünsche ihnen für ihren weiteren Lebensweg nur das Beste", gratulierte Schuldirektor Thomas Mörth, BScN, den Absolventinnen und Absolventen im Namen des gesamten Teams der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Baden.

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule bietet nicht nur die Grundausbildung für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, die Sonderausbildung psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege und Pflegeassistenz an, sondern unter anderem auch die Diplomausbildung in der Pflegefachassistenz und die Weiterbildung Praxisanleiter.