Weiterbildungslehrgang in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Stockerau gestartet

31.05.2024

STOCKERAU – Im April 2024 begann der erste kompetenzübergreifende Weiterbildungslehrgang “Pflege bei Demenz” für Gesundheitsberufe in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Stockerau.

Insgesamt nehmen an dieser Weiterbildung fünf Personen teil. Die teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Landeskliniken Stockerau, Hollabrunn sowie den NÖ Pflege- und Betreuungszentren Korneuburg, Laa/Thaya und Gänserndorf erlangen bis zum Frühjahr 2025 vertiefte Kenntnisse in der Versorgung von an Demenz erkrankten Menschen.

Ausbildungsinhalte sind unter anderem: Medizinische Diagnosestellung, Therapie und Pflege von Menschen mit Demenz, rechtliche Rahmenbedingungen in der Versorgung von Menschen mit Demenz, spezielle Pflegekonzepte für Menschen mit Demenz, Kommunikation und Interaktion mit Betroffenen und deren Angehörigen.

„Diese Weiterbildung zielt darauf ab, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, die für eine bedürfnisgerechte Versorgung dieser vulnerablen Personengruppe erforderlich sind“, fasst Lehrgangsleitung Manuela Wiesner, MSc zusammen.

Neben dem Weiterbildungslehrgang „Pflege bei Demenz“ werden in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Stockerau auch noch die Ausbildungen zur Pflegeassistenz und zur Pflegefachassistenz sowie das zweite Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz angeboten.


BILDTEXT
v.l.n.r. Direktorin Michaela Renner, MSc, Lehrgangsleitung Manuela Wiesner, MSc, Doris Kindler, Stefan Schwandegger, Bettina Mühlbach, Julia Schindler und Christian Kober.

FOTOCREDIT
Landesklinikum Stockerau


MEDIENKONTAKT
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Landesklinikum Korneuburg-Stockerau
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail: karin.doerfler@hollabrunn.lknoe.at

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten